Planet Erde
  • Dienstag 23:30 Uhr

99 Prozent aller Lebewesen, die jemals gelebt haben, exis

99 Prozent aller Lebewesen, die jemals gelebt haben, existieren heute nicht mehr. Sie wurden Opfer einer Serie von globalen Katastrophen. Dabei veränderte jede einzelne dieser Katastrophen den Verlauf der Evolution auf der Erde – ohne sie würde es den Menschen heute nicht geben! Mit Hilfe spektakulärer Computeranimation dreht diese Reportage die Uhr um 450 Millionen Jahre zurück – zur Stunde Null unseres Planeten. Zu diesem Zeitpunkt gleicht die Oberfläche der Erde noch einer Hölle, in der jegliche Form von Leben unmöglich ist – ohne Wasser, ohne Sauerstoff und ohne Mond. Doch das soll sich schon bald ändern?

Staffel 1 / Folge 2
Sendedaten
Mittwoch, 19. Juli,
00:20 bis 01:15
|Mittwoch, 19. Juli,
02:45 bis 03:35
|Mittwoch, 19. Juli,
05:05 bis 05:55
|Freitag, 28. Juli,
19:05 bis 20:05

Vor 650 Millionen Jahren stand die Erde vor ihrer grössten Katastrophe – alles Leben wurde ausgelöscht und die Erdoberfläche glich einem Eisklumpen. Man befand sich in einer gigantischen Eiszeit. In dieser Folge von Catastrophe wird den kontroversen Theorien rund um diese Entwicklung nachgegangen und man begibt sich auf eine eindrucksvolle Reise in klimatisch extreme Gebiete.

Staffel 1 / Folge 3
Sendedaten
Mittwoch, 19. Juli,
01:15 bis 02:05
|Mittwoch, 19. Juli,
03:35 bis 04:20
|Freitag, 28. Juli,
03:05 bis 03:50
|Freitag, 28. Juli,
05:20 bis 06:10

Vor rund 250 Millionen Jahren wurden nahezu 95 Prozent allen Lebens auf der Erde ausgelöscht. Was war dafür verantwortlich? Auf Spurensuche in Südafrika, Kalifornien, Sibirien und Island entdecken Experten, dass vulkanische Aktivitäten tödliche Gase aus Rissen im Meeresboden verbreiten und ein sprunghafter Temperaturanstieg nur eine der Folgen ist.

Staffel 1 / Folge 1
Sendedaten
Dienstag, 18. Juli, 23:30 bis Mittwoch, 19. Juli, 00:20
|Mittwoch, 19. Juli,
02:05 bis 02:45
|Mittwoch, 19. Juli,
04:20 bis 05:05
|Freitag, 28. Juli,
18:10 bis 19:05

Detailliert wird nachgezeichnet, wie sich Eiszeiten, Supervulkane und kosmische Bombardements auf die Evolution von Flora und Fauna auswirkten - und erklärt, warum das Leben trotz aller Widrigkeiten immer wieder triumphierte. So überzog vor 650 Millionen Jahren ein massiver Kälteeinbruch die gesamte Erde mit einer kilometerdicken Eisschicht. Und dennoch: Das Leben behauptete sich - und breitete sich nach dem Abschmelzen des Eises rasant aus.

Staffel 1 / Folge 4
Sendedaten
Freitag, 28. Juli,
01:35 bis 02:20
|Freitag, 28. Juli,
03:50 bis 04:40

Eine verheerende Katastrophe löschte vor 65 Millionen Jahren die Dinosauerier, bis dahin mächtigste Population auf unserem Planeten, komplett aus. Diese Episode untersucht dieTheorie, dass ein mächtiger Asteroideneinschlag der Grund für diese plötzliche und einschneidende Veränderung war, welche die Evolution des Menschen erst möglich machte.

Staffel 1 / Folge 5
Sendedaten
Freitag, 28. Juli,
02:20 bis 03:05
|Freitag, 28. Juli,
04:40 bis 05:20

Katastrophe der Zukunft nimmt die Zuschauer mit auf eine Zeitreise von der Geburt unseres Heimatplaneten vor 4,5 Milliarden Jahren bis in die Gegenwart. Dabei zeichnet die Dokumentation detailliert und anschaulich nach, wie sich Eiszeiten, Supervulkane und kosmische Bombardements auf die Evolution von Flora und Fauna auswirkten – und sie erklärt, warum das Leben trotz aller Widrigkeiten immer wieder triumphierte.