SOKO Köln
  • Donnerstag 20:15 Uhr
Mit Witz und hartem körperlichem Einsatz mischen die Sonderkommissare die Kölner Unterwelt auf.

Rund um den Kölner Dom ist in den vergangenen Jahren eine pulsierende Medienmetropole entstanden. Zwischen Karneval, New Economy, Klüngel und der sprichwörtlichen rheinischen Fröhlichkeit hat sich eine multikulturelle Gesellschaft gebildet, in der es nicht einfach ist, den Überblick zu behalten. Und mittendrin die "SOKO Köln". Ein Team nach einem einzigen Kriterium zusammengestellt: Nur die Besten! Da aber hinter jedem Profi auch immer ein Mensch steckt, kommt das Privatleben der Kölner Ermittler nicht zu kurz.

Die sowohl spannenden als auch humorvoll erzählten Fälle der "SOKO Köln" sind beste Krimiunterhaltung.

Staffel 10 / Folge 24
Sendedaten
Donnerstag, 30. November,
21:05 bis 22:05
|Freitag, 01. Dezember,
00:05 bis 01:05

Willi Fuder, einer von zwei Tätern eines zirka sechs Monate zurückliegenden Raubüberfalls auf einen Geldtransporter, wird mit Waffengewalt während eines Gefangenen-Transports aus der Untersuchungshaft befreit. Kurze Zeit später wird er von der Polizei an einem Baum erhängt aufgefunden. Seine Verletzungen lassen keinerlei Zweifel daran, dass er vor seinem Tod gefoltert wurde.

Wer könnte am Tod Fuders so viel Interesse gehabt haben, dass er dafür bereit war, Fuder gewaltsam aus dem Polizeigewahrsam zu befreien? Wollte sein bisher noch unbekannter Komplize die Beute, rund 6,7 Millionen Euro, für sich allein haben? Und hat er Fuder nur deshalb befreit, um sicherzustellen, dass der ihn nicht verraten kann? Aber warum dann die einer Inszenierung gleichende Hinrichtung mit dem Strick?

Liegt, wie vom ehemaligen Anwalt des Mordopfers, Dr. Wilhelm Fassmacher dezent angedeutet, die Lösung des Falles im Umfeld von Martina Schäffner, die beim damaligen Raubüberfall zufällig zwischen die Fronten eines Schusswechsels geraten war und seitdem im Rollstuhl sitzt? Ihr Ehemann hatte Fuder nach der Tat immerhin öffentlich Rache angedroht.

Staffel 9 / Folge 1
Sendedaten
Donnerstag, 30. November,
22:05 bis 23:05

In der Mädchenumkleide der Sporthalle eines Kölner Gymnasiums wird die 17-jährige Schülerin Sandra Marx ermordet aufgefunden. Die Ermittlungen von Karin Reuter und ihren Kollegen konzentrieren sich auf das schulische Umfeld der Toten: Hat die 17-jährige Valentina Gross ihre Mitschülerin aus Eifersucht getötet, weil Sandra ihr den Freund weggeschnappt hat? Könnte eben dieser Freund, der 19-jährige Manuel Fink, der Täter sein? Oder steckt Sportlehrer Jörg Schütz, der angeblich ein Auge auf Sandra geworfen hatte, hinter dem Mord?

Staffel 10 / Folge 23
Sendedaten
Donnerstag, 30. November,
20:15 bis 21:05
|
Donnerstag, 30. November, 23:05 bis Freitag, 01. Dezember, 00:05

Die ehemalige Escort-Lady Jennifer Meyer wird von ihrer Nachbarin Sabine Jäger erstochen im Flur ihrer Wohnung aufgefunden. Durch das Handy der Toten stossen die SOKO-Ermittler auf einen gewissen Markus Pfeffer, den Schwiegersohn von Günther Reimann, dem stadtbekannten Inhaber der Reimann-Werke. Pfeffer hat für die Tatzeit ein Alibi und bestreitet, ein Verhältnis mit Jennifer gehabt zu haben, was sich bald als Lüge herausstellen wird.
Nach der Befragung von Pfeffers Frau, Lene Reimann, die das Alibi ihres Mannes für die Tatzeit bestätigt, taucht ein weiterer Verdächtiger auf, und zwar Jennifers Bruder Kevin Meyer. Die Geschwister lagen über das Erbe ihrer Eltern, eine Gärtnerei ausserhalb von Köln, seit Jahren in einem Rechtstreit. Kevin hat durch Jennifers Tod ausschliesslich Vorteile. Und für die Tatzeit kein Alibi.
Die SOKO findet heraus, dass es auch eine Verbindung zwischen Markus Pfeffer und der Nachbarin der Toten, Sabine Jäger, gibt. So wie es sich darstellt hat Sabine Markus Pfeffer mit heimlichen, von Jennifer gemachten Aufnahmen, erpresst.
Ist dies das Mordmotiv für Pfeffer?

Staffel 9 / Folge 2
Sendedaten
Donnerstag, 07. Dezember,
20:15 bis 21:05
|Donnerstag, 07. Dezember,
23:00 bis 23:55

Seit Wochen hatten Kölner Tierschützer ihn im Visier: den kriminellen Welpen-Dealer René Schmutzler. Jetzt liegt der Mann tot in einem Zwinger. Als die SOKO-Ermittler den Tatort untersuchen, machen sie noch einen weiteren traurigen Fund: hinter dem Haus liegen fünf tote Welpen. Schmutzler wollte die Tiere vermutlich verscharren. Wozu es nicht mehr kam, weil er selbst das Zeitliche segnete. In einem Schuppen findet Jonas den einzigen Überlebenden des Wurfs: einen zwölf Wochen alten, kranken Schäferhund. Während Vanessa sich um den vierbeinigen Patienten kümmert, kontaktiert Matti die Tierschützer, die René Schmutzler angezeigt hatten. Matti erfährt: die Ware des Welpen-Dealers stammte nicht aus dessen eigener Zucht.
Bei ihrer Suche nach dem Täter machen Karin & Co die Bekanntschaft mit einer rüstigen Rentnerin und ihrem geistig behinderten Enkel, mit einem kauzigen Schäferhund-Liebhaber aus Ost-Berlin und einem zornigen, alleinerziehenden Vater. Matti verliebt sich ein bisschen - in die sexy Tierschützerin Inka Mikisch. Was zur Folge hat, dass Jonas plötzlich spurlos verschwindet…

Staffel 9 / Folge 3
Sendedaten
Donnerstag, 07. Dezember,
21:05 bis 22:00
|
Donnerstag, 07. Dezember, 23:55 bis Freitag, 08. Dezember, 01:00

Leichenfund auf einem Brachgelände. Eine erschlagene Frau ohne Papiere. Die Sokos schaffen es, ihre Identität herauszufinden (Silvana Bauer) und kontaktieren den Ehemann, Dirk Bauer, der behauptet, seine Frau habe neben ihrem regulären Job bei einer Event-Agentur gearbeitet. Als Bauers Sohn Nils dazukommt, bittet er die Sokos zu gehen, er wolle mit seinem Sohn alleine sprechen. Die Sokos finden heraus, dass Silvana nie in der von Bauer angegebenen Agentur gearbeitet hat. Unter Druck gesteht Bauer, dass seine Frau als Tresenkraft in einem Table-Dance-Club gearbeitet habe um dadurch die Raten auf das gemeinsame Haus abbezahlen zu können, da er aufgrund seiner Krankheit erwerbsunfähig ist.
Der Besitzer des Clubs, Marco Trapp, bestreitet dass Silvana bei ihm gearbeitet hat und gerät mit Julia aneinander, mit der er noch eine Rechnung offen hat, denn sie hatte damals in einem Fall ermittelt, in dem er einer der Verdächtigen war, aber freigesprochen wurde. Aufgrund von Trapps Weigerung zur Zusammenarbeit, beschließen die Sokos Jonas undercover in den Club zu schicken. Ausserdem kommt ans Tageslicht, dass Silvana, entgegen der Aussage ihres Mannes, in dem Club nicht als Tresenkraft sondern als Prostituierte gearbeitet hat!

Staffel 9 / Folge 4
Sendedaten
Donnerstag, 07. Dezember,
22:00 bis 23:00

Jonas Fischer ist mit seinem Vater, dem Wirtschaftsanwalt Reinhold Fischer, in einem Restaurant zum Essen verabredet. Als Fischer-Senior viel zu spät endlich eintrifft, bittet er seinen Sohn mal wieder, sein Jura-Studium abzuschliessen und in die Kanzlei einzusteigen. Für Jonas, der mit Leib und Seele Polizist ist, kommt das nicht in Frage.
Dann wird Jonas zu einem Mordfall gerufen: Der reiche Unternehmer Elmar Reisinger ist in seinem Haus von seiner Frau Ruth tot aufgefunden worden. Aus Reisingers Tresor wurden zehntausend Euro entwendet. Ist die Tat ein Raubmord?

Reisingers Frau kommt als Täterin nicht in Frage. Sie hat ein wasserdichtes Alibi und kein Tatmotiv. Aber sie belastet Jonas’ Vater, der als Wirtschaftsanwalt den Verkauf von Reisingers Firma in die Wege geleitet hatte. Reisinger hatte den Deal in letzter Sekunde platzen lassen und seinen Anwalt damit um eine satte Provision gebracht. Geschockt muss Jonas feststellen, dass sein Vater zur Tatzeit am Tatort war. Deshalb seine Verspätung im Restaurant!

Staffel 9 / Folge 8
Sendedaten
Donnerstag, 21. Dezember,
20:15 bis 21:05
|Donnerstag, 21. Dezember,
22:55 bis 23:50

Armin Möller, Besitzer des Kölner Aquanautic, wird erstochen im Ausrüstungsraum seines Tauchcenters aufgefunden. Der erste Verdacht fällt auf Annette Lurz. Sie war die Lebensgefährtin vom Vater des Toten und fühlte sich um ihr Erbe betrogen. Oder war es Sven Koch, ein Tauchlehrer im Center? Er hatte mit dem Opfer beruflichen Streit. Bei den weiteren Ermittlungen taucht ein neuer Verdacht auf: Möller hatte auf seinen Tauchreisen Affären! Hat Ehefrau Gabriele von den Seitensprüngen ihres Mannes erfahren und ihn aus Eifersucht getötet?

Staffel 9 / Folge 9
Sendedaten
Donnerstag, 21. Dezember,
21:05 bis 22:00
|
Donnerstag, 21. Dezember, 23:50 bis Freitag, 22. Dezember, 00:40

Thomas Grünwald, Disponent in einer Kölner Rettungsleitstelle, wird nachts auf dem Heimweg von einem SUV überfahren und stirbt noch am Unfallort. Da keine Bremsspuren vorhanden sind, muss die Soko von einem Mord ausgehen. In Grünwalds Wohnung findet Jonas jede Menge persönliche Dinge von Grünwalds Frau Meike sowie eine handgeschriebene Liste mit rätselhaften Daten. Die Kollegen ermitteln, dass Grünwald von Meike verlassen wurde und nicht damit klar kam, dass sie jetzt mit ihrem Arbeitgeber, dem Physiotherapeuten Carsten Potthoff, zusammenlebt. Ist die Auseinandersetzung zwischen den Rivalen eskaliert? Als sich herausstellt, dass Potthoffs Wagen entsprechende Unfallspuren aufweist, gerät zunächst er unter Mordverdacht.

Staffel 9 / Folge 10
Sendedaten
Donnerstag, 21. Dezember,
22:00 bis 22:55
|Freitag, 22. Dezember,
00:40 bis 01:35

Paul Becker, genannt Knöllchen-Paul, übereifriger Kämpfer gegen die Regellosigkeit im öffentlichen Alltag, ist tot, verblutet nach einem aufgesetzten Schuss mit einer Schreckschusspistole. Der erste Verdacht der SOKO richtet sich naturgemäß gegen die zahllosen Anzeigenopfer Beckers, von denen sich besonders Barbesitzer Alex Jaschek hervortut: Becker hätte ihn mit seinem Tun beinahe ruiniert.
Doch auch Beckers Familie gerät in den Fokus: seine Frau Heidrun litt unter der Pedanterie ihres lieblosen Mannes, Sohn Thilo wurde vom eigenen Vater wegen Steuerhinterziehung angezeigt.

Staffel 9 / Folge 5
Sendedaten
Donnerstag, 04. Januar,
20:15 bis 21:05
|Donnerstag, 04. Januar,
22:45 bis 23:35

Nach einem heftigen Streit mit seinem Kunden Manfred Müller wird der Schornstein-fegermeister Hans Klocke vom Dach eines Hauses gestossen.
Zunächst tun sich für die SOKO nur zwei mögliche Spuren auf: Entweder ist der cholerische, arbeitslose Bauingenieur Manfred Müller durchgedreht und hat mit dem Mord der bereits länger geführten Fehde mit Klocke ein grausames Ende gesetzt, oder aber Klockes Sohn Peter wollte verhindern, als Dieb der väterlichen Ersparnisse zur Rechenschaft gezogen zu werden.
Als Manfred Müller schon überführt zu sein scheint, behauptet er plötzlich, den richtigen Täter gesehen zu haben. Obwohl seine Aussage wie eine Notlüge wirkt, nimmt Matti sie ernst und veranlasst eine Gegenüberstellung, die allerdings mit einer Überraschung endet…

Staffel 9 / Folge 6
Sendedaten
Donnerstag, 04. Januar,
21:05 bis 21:55
|
Donnerstag, 04. Januar, 23:35 bis Freitag, 05. Januar, 00:25

In der Musikkneipe „Komet Club“ geschieht ein Verbrechen: Boris Krüger (29), ein junger Musiker, wird in der Pause seines Auftritts von einem Unbekannten in einem Hinterzimmer erschlagen. Kurz zuvor hatte er noch mit dem Besitzer eines Tonstudios telefoniert, Ole Rauch (44). Nach dessen Aussage ging es dabei lediglich um die erste CD von Boris. Dessen Freundin Anja Stöhr (28) ist schockiert über die Tat. Doch die Sokos erfahren, dass es zwischen den beiden oft Streit gab; Anja finanzierte ihren unzuverlässigen und ständig abgebrannten Freund mit. Steckt hinter seinem Tod ein Beziehungsstreit?

Staffel 9 / Folge 7
Sendedaten
Donnerstag, 04. Januar,
21:55 bis 22:45
|Freitag, 05. Januar,
00:25 bis 01:15

Amateurfechter Lars Vogt, 22, wird erstochen aufgefunden. Schnell wird klar, dass der Täter im Umfeld seines Fechtvereins zu suchen ist. Hat seine Freundin Bianca Abt, mit der Vogt zuletzt zerstritten war, etwas mit der Tat zu tun? Hat deren Vater und Vereinsvorstand Markus Abt, Vogt auf dem Gewissen? Beide wussten, so recherchiert die SOKO, dass Vogt eine Affäre mit Biancas Stiefmutter Heike hatte. Steckt sie hinter dem Mord? Oder hat Thorsten Meinecke seinen besten Freund getötet, weil er neidisch auf dessen sportliche Erfolge war?

Da findet die SOKO die scheinbare Lösung: Lars Vogt wurde in der Wohnung von Max von Bernhoff, Konkurrent Vogts um sportlichen Erfolg und um Bianca, getötet - mit einem Degen aus Bernhoffs Besitz!

Doch zuletzt entlarvt die SOKO alles als Intrige: Thorsten Meinecke, selbst in Bianca Abt verliebt, hat deren Freund Lars Vogt beseitigt und wollte mit Max von Bernhoff gleichzeitig seinen schärfsten Konkurrenten um Biancas Gunst aus dem Weg räumen, indem er ihm den Mord an Vogt anhängt.