SOKO Köln
  • Donnerstag 21:50 Uhr
Mit Witz und hartem körperlichem Einsatz mischen die Sonderkommissare die Kölner Unterwelt auf.

Rund um den Kölner Dom ist in den vergangenen Jahren eine pulsierende Medienmetropole entstanden. Zwischen Karneval, New Economy, Klüngel und der sprichwörtlichen rheinischen Fröhlichkeit hat sich eine multikulturelle Gesellschaft gebildet, in der es nicht einfach ist, den Überblick zu behalten. Und mittendrin die "SOKO Köln". Ein Team nach einem einzigen Kriterium zusammengestellt: Nur die Besten! Da aber hinter jedem Profi auch immer ein Mensch steckt, kommt das Privatleben der Kölner Ermittler nicht zu kurz.

Die sowohl spannenden als auch humorvoll erzählten Fälle der "SOKO Köln" sind beste Krimiunterhaltung.

Staffel 9 / Folge 13
Sendedaten

Vanessas beste Freundin Mona Weigand (32) taucht nachts bei Vanessa auf. Ihr Mann hat sie im Suff verprügelt. Wütend fährt Vanessa zu ihm, aber der volltrunkene Robert Weigand (36) weigert sich mit ihr zu reden. Vanessa fährt zurück und überzeugt Mona fürs Erste bei ihr zu bleiben. Als die beiden Frauen am nächsten Morgen Kleidung für Mona aus dem Haus der Weigands holen wollen, finden sie Robert Weigand erschossen auf.
Während Vanessa sich um ihre verzweifelte Freundin kümmert, beginnen die Soko-Beamten zu ermitteln.
Robert Weigand hat gemeinsam mit seinem Partner Ludwig Heil (36) eine exklusive Teppichgalerie für teure Orientteppiche betrieben. Eine Überprüfung der Geschäftsunterlagen zeigt, dass die Galerie in finanziellen Schwierigkeiten steckt.

Staffel 9 / Folge 14
Sendedaten
Donnerstag, 25. Januar,
20:15 bis 21:00
|Donnerstag, 25. Januar,
22:40 bis 23:30

Das Denkmal für Ex-Bundeskanzler Konrad Adenauer, das vor der Kölner St. Aposteln-Kirche steht, wiegt gute acht Zentner. Was unbekannte Täter nicht daran hindert, die Bronzestatue zu entführen - in einer stramm durchorganisierten Nacht- und Nebelaktion. Am darauffolgenden Morgen wird nicht nur ein leerer Denkmalsockel entdeckt, sondern auch der Leichnam des Flaschensammlers Bruno Fuchs. Karin und ihrem Team fällt es schwer, an einen Zufall zu glauben. Der Verdacht liegt nahe, dass „Dosen-Bruno“ Zeuge des Kanzler-Kidnappings geworden ist oder sich den Entführern gar entgegengestellt hat. Die Jagd nach den Kidnappern von Altkanzler Adenauer gestaltet sich somit auch zur Suche nach den Mördern des Flaschensammlers. Eine erste Spur tut sich auf, als im Büro des Kölner Oberbürgermeisters ein Erpressungsbrief eingeht. Die Absender verlangen die Begleichung von offenen Forderungen, die eine Gruppe mittelständischer Unternehmer an die Stadt Köln hat. Der genaue Betrag: 1.211.234,34 Euro! Die Ansage der Kanzler-Kidnapper ist unmissverständlich: Sobald die Stadt Köln ihre Außenstände beglichen hat, kann das Denkmal auf seinen Sockel zurückkehren. Drahtzieher der Aktion scheint der siebzehnjährige Sohn eines Bauunternehmers zu sein, dem die Stadt Geld für Pflasterarbeiten schuldet. Aber ist der gerechtigkeitsliebende Abiturient auch für den Tod des Flaschensammlers verantwortlich?

Staffel 9 / Folge 15
Sendedaten
Donnerstag, 25. Januar,
21:00 bis 21:50
|
Donnerstag, 25. Januar, 23:30 bis Freitag, 26. Januar, 00:20

Holger Rausch, Hauptkommissar im Drogendezernat, versucht zwei Millionen Euro konfisziertes Drogengeld aus der Asservatenkammer des Polizeipräsidiums zu stehlen. Als ihm die Flucht misslingt, nimmt er Karin als Geisel und verschanzt sich mit ihr im Konferenzraum.
Schnell wird klar, dass es sich nicht um einen gewöhnlichen Raubüberfall handelt. Denn Holger Rauschs Frau Birgit ist entführt worden und die Entführer fordern zwei Millionen Euro Lösegeld - exakt die Summe, die Holger Rausch und sein Partner Ralf Feldhusen bei der Verhaftung einer albanischen Unterweltgröße nur wenige Tage zuvor sicherstellen konnten. Holger Rausch ist überzeugt, dass er nur mit einem Alleingang das Leben seiner Frau retten kann, denn Luan Kreshnik, das Oberhaupt des albanischen Mafiaclans, scheint einen Maulwurf bei der Polizei zu haben und über Rauschs Aktion auf dem Laufenden gehalten zu werden.
Als die Soko jedoch die Leiche von Birgit Rausch findet und feststellen muss, dass sie bereits vor mehreren Tagen getötet wurde, erscheint Holger Rauschs Verhalten plötzlich nicht mehr nur als zwar dumme, aber doch irgendwie nachvollziehbare Heldentat - sondern könnte ebenso gut eine raffinierte Inszenierung sein, um damit von der eigenen Schuld abzulenken....

Staffel 9 / Folge 16
Sendedaten
Donnerstag, 25. Januar,
21:50 bis 22:40
|Freitag, 26. Januar,
00:20 bis 01:10

Als am Ende eines netten Abends am Bahnhof in Hürth Dr. Philip Krafts Dating-Portal-Bekanntschaft auf einmal spurlos verschwindet, fürchtet er sofort, dass etwas Furchtbares passiert sein muss.
Doch die sofortige Suche verläuft ergebnislos. Am nächsten Tag stellt sich dann erst heraus, dass sich die Verschwundene mit einem falschen Namen bei Philip vorgestellt hatte. Dann bestätigen sich auch noch seine schlimmsten Vermutungen: Seine Verabredung wird zusammen mit der Leiche eines unbekannten Mannes ermordet am anderen Ende der Stadt aufgefunden.
Die wahre Identität des weiblichen Opfers klärt sich schnell über deren Computernutzung: es handelt sich um Tanja Franzen, 31. Um die Identität des zweiten Mordopfers festzustellen, konzentrieren sich die Ermittlungen der Kommissare auf die noch unbekannte Verbindung zwischen den beiden Opfern. War Tanja Franzen vielleicht die Frau, die ein Zeuge am Bahnhof in ein Auto hatte steigen sehen? Und war der Fahrer des Wagens das zweite Opfer?

Staffel 9 / Folge 17
Sendedaten
Donnerstag, 01. Februar,
20:15 bis 21:00
|Donnerstag, 01. Februar,
22:45 bis 23:30

Matti steht unter Verdacht, bei einer Festnahme den Tod des Drogenproduzenten Leo Brückner verursacht zu haben. Eine Kommission der Abteilung „Interne Ermittlungen“ untersucht den Fall. Schließlich steht ein schrecklicher Verdacht im Raum: Matti ermordete Brückner, um zu verhindern, dass herauskommt, dass sein Sohn Christoph für Brückner tödliche Ecstasypillen in Umlauf brachte.
Trotz der schweren Indizien die gegen Matti sprechen, zweifeln seine Kollegen keinen Moment an seiner Unschuld und sind davon überzeugt, dass der Mörder jemand sein muss, der in Brückners Drogengeschäfte verwickelt war.

Staffel 9 / Folge 18
Sendedaten
Donnerstag, 01. Februar,
21:00 bis 21:50
|
Donnerstag, 01. Februar, 23:30 bis Freitag, 02. Februar, 00:20

Doppelmord in einer Arztpraxis. Der Arzt DR. MARKUS WALZER wurde von einer vermummten Person in seinem Behandlungszimmer erschossen. Auch die Arzthelferin ELLEN WEBER, die ihrem Chef zu Hilfe geeilt war, wurde Opfer des Täters. Erste Ermittlungen deuten darauf hin, dass es dem Täter um den Arzt gegangen war und die Arzthelferin quasi ein 'Kollateralschaden' der Tat ist, weshalb sich die Ermittlungen in dieser Phase auf den Arzt und sein Umfeld konzentrieren.

Dabei stoßen die Sokos auf RALF LEBOWSKI, einen Patienten der Praxis, der dem Arzt vor ein paar Monaten gedroht hat, ihn umzubringen, da dieser in seinen Augen eine tödlich verlaufende Krankheit seiner Frau nicht rechtzeitig erkannt habe. Lebowski ist zu Hause nicht anzutreffen und wird deshalb zur Fahndung ausgeschrieben.

Staffel 9 / Folge 19
Sendedaten
Donnerstag, 01. Februar,
21:50 bis 22:45
|Freitag, 02. Februar,
00:20 bis 01:05

Bei einem Besuch in ihrer Bankfiliale wird Vanessa Zeugin eines Banküberfalls. Sie kann die Bankräuberin, Marlene Neumann (36) überwältigen, woraufhin die behauptet, zu dem Überfall gezwungen worden zu sein, indem man ihren Sohn Daniel entführt hat. Sie erklärt, sie habe nur wenige Minuten bis zum nächsten Anruf des Entführers.

Vanessa beschließt, mitzuspielen. Sie weist den Filialleiter Roland Dreyer (38) an, Geld einzupacken, während sie bei der SOKO anruft. Vanessa informiert Karin und erklärt, sie werde sich als Geisel ausgeben. Tatsächlich meldet sich der Entführer, sobald die beiden im Auto sitzen und sagt, wo die Geldübergabe erfolgen soll.

Staffel 9 / Folge 20
Sendedaten
Donnerstag, 08. Februar,
20:15 bis 21:00
|Donnerstag, 08. Februar,
22:35 bis 23:25

Der ebenso junge wie geniale Computerspiel-Erfinder Ben Vorberg, 17, verunglückt mit seinem Motorroller auf einer einsamen Landstraße. Alles deutet darauf hin, dass der Unfall mutwillig herbeigeführt wurde und der Täter anschließend Fahrerflucht begangen hat. In Verdacht gerät Andreas Büsing, der Produzent einer amerikanischen Computerspielfirma - und wie sich herausstellt Vater von Julias Tochter Lotta! Ben hatte ihn drei Tage vor seinem Tod angezeigt, ein noch in der Entwicklung steckendes, streng geheimes Computerspiel gestohlen zu haben. Andreas Büsing beteuert seine Unschuld, doch die Fakten belasten ihn als einzig möglichen Täter. Bis Philip die wahre Ursache für Bens Tod herausfindet - und plötzlich Bens Mörder unter seinen engsten Freunden und Familienangehörigen gesucht werden muss.

Staffel 10 / Folge 1
Sendedaten
Donnerstag, 08. Februar,
21:00 bis 21:50
|
Donnerstag, 08. Februar, 23:25 bis Freitag, 09. Februar, 00:10

Kommissarin Sophia Mückerberg ist der Neuzugang im Kölner SOKO-Team. Die quirlige und resolute junge Frau, macht sofort Eindruck bei den Kollegen. Besonders Jonas hat so seine Zweifel, ob Sophia ein guter Ersatz für Julia Marschall ist, die mit ihrer Jugendliebe in die USA gegangen ist. Sophia muss sich auch prompt beweisen. Am Rheinufer wird der Hobbyangler Frank Mertens erschlagen aufgefunden. Die SOKO-Beamten um Karin Reuter und Matti Wagner nehmen die Ermittlungen auf.
Mertens war verheiratet. Seine Frau Susanne hat einen sechzehnjährigen Sohn, Felix, den sie mit in die Ehe gebracht hat. Die Familie wohnt in einem Reihenhaus am Stadtrand, in direkter Nachbarschaft zu der Großmutter väterlicherseits von Felix, Edith Voller. Zwischen Mutter und Großmutter scheint ein Konflikt zu gären, dessen Ursache Matti und Karin noch keine große Bedeutung beimessen.

Mertens arbeitete im Ordnungsamt, wo er für die Hygienekontrolle von Gaststätten und Imbissen zuständig war. Die SOKO-Ermittler finden heraus, dass die Prüfunterlagen von Mertens Unregelmäßigkeiten aufweisen. Sein Abteilungsleiter Andreas Keulen kann das angeblich nicht erklären. Doch dann erhärtet sich der Verdacht, dass Keulen und Mertens ein lukratives Netzwerk aus Erpressung und Schmiergeld aufgezogen hatten: Gaststätten, die bezahlten, erhielten Unbedenklichkeitsbescheinigungen und konnten ihre Konzession behalten; Betriebe, die sich weigerten zu zahlen, wurden dicht gemacht.
Hat Keulen Frank Mertens getötet, weil der nicht mehr mitmachen wollte? Oder ist Mertens einfach nur zu gierig geworden und hat seinerseits Keulen erpresst?

Staffel 10 / Folge 2
Sendedaten
Donnerstag, 08. Februar,
21:50 bis 22:35
|Freitag, 09. Februar,
00:10 bis 01:00

Karin Reuter ist schockiert: Endlich haben sie und ihre Schulfreundin Lisa Althoff es einmal wieder geschafft, sich zu treffen, und dann wird Lisa am nächsten Tag ermordet aufgefunden. Die Ermittlungen führen in die Schokoladenfirma, die Lisa Althoff nach dem Tod ihres Vaters zusammen mit ihrer jüngeren Schwester Nicola geleitet hat. Ins Visier der SOKO gerät ziemlich schnell Lisas Noch-Ehemann Manfred Althoff, der für die Tatzeit kein Alibi und ausschließlich finanzielle Vorteile von Lisas Tod hat. Doch auch Nicola Althoff verhält sich auffällig und scheint zusammen mit Roland Görgen, dem Inhaber einer Konkurrenzfirma, ein Geheimnis zu teilen. Nicola wiederum wird von einem Unbekannten beschattet, der offenbar nichts Gutes im Schilde führt.
Im Gespräch mit entlassenen Mitarbeitern von "Althoff Schokoladen" stösst Jonas Fischer auf den ehemaligen Prokuristen Dirk Lehnhard. Doch dieser kann ihm nicht weiterhelfen - im Gegensatz zu den aktuellen Angestellten der Firma: Offensichtlich hatte Nicola Althoff vor, die Firma an Roland Görgen zu verkaufen. Und es wird deutlich, dass Lisa Althoff gegen den Verkauf war. Somit hätten ihre Schwester Nicola und Roland Görgen, der Käufer in spe, ein Mordmotiv.