Die Büffelranch
  • Montag 17:30 Uhr
Die Dokusoap gibt Einblick in das Leben und den Arbeitsalltag auf einem niedersächsischen Bio-Hof.

Die Dokusoap „Die Büffelranch“ gibt Einblick in das Leben und den Arbeitsalltag auf einem niedersächsischen Bauernhof, der mit Biorichtlinien und Melkroboter zwischen Tradition und Moderne steht - mit allen Höhen und Tiefen. Tino Bullmann und Co. stehen jeden Tag vor neuen Herausforderungen. Vom Büffeltreiben durch das Dorf, der dramatischen Geburt eines Kalbes mitten in der Nacht bis hin zur Ernte und den Vorbereitungen auf den Winter. Kein Tag ist wie der andere auf dem Biohof Eilte.

Staffel 3 / Folge 1
Sendedaten
Montag, 02. Juli,
17:30 bis 18:25
|Samstag, 14. Juli,
19:20 bis 20:15

Büffel Wilhelm kehrt nach einem „Liebesurlaub“ bei Tino Bullmann in Eilte heim zu seinem Besitzer Wilhelm Heerdes. Werden ihn seine Damen freudig empfangen? Liebestolle Bullen gibt es nicht nur bei Familie Heerdes. Auch Büffel-Bulle Paul versucht in Sulz sein Glück, während Familie Steinwand bei der Mozzarella-Produktion ins Schwitzen kommt. Das Tagesziel sind 400 Kugeln. Werden sie das schaffen? Ausserdem: Es ist Lämmerzeit, und jeden Morgen entdecken Schäfer Hamann und seine Frau Heide neue Lämmer auf der Weide.

Staffel 3 / Folge 2
Sendedaten
Montag, 02. Juli,
18:25 bis 19:15
|Sonntag, 15. Juli,
17:25 bis 18:20

Büffelexperte Wilhelm Heerdes will kürzertreten. Seine Hüfte schmerzt, und seine Frau Heide macht sich Sorgen. Muss er sich jetzt wirklich von seinen Büffeln trennen und seinem Leben eine andere Richtung geben? Im Nordschwarzwald ist das Wetter sehr gut, und die Steinwands treiben die Büffel-Teenager auf die Weide. Ob der Zaun ihren Frühlingsgefühlen standhält? Schnuckenschäfer Stephan Hamann und seine Frau Heidi präsentieren ihre Produkte auf einem neuen Land-Markt. Und wie immer geht’s turbulent zu: Von der viel zu frühen Abfahrt bis zum Kassensturz gibt es Diskussionen, selten sind sich Stephan und Heidi einig.

Staffel 3 / Folge 3
Sendedaten
Montag, 02. Juli,
19:15 bis 20:15
|Sonntag, 15. Juli,
18:20 bis 19:15

Büffelbauer Heerdes besucht den Camelidenhof in Ostfriesland. Tiergestützte Therapie interessiert ihn und Frau Heide – die beiden wollen neue Wege mit ihren Büffel ausprobieren. Bisher ist tiergestützte Therapie bekannt in Verbindung mit Hunden, Pferden und Delfinen. Eignen sich Büffel überhaupt dafür? Für Wilhelm Heerdes ist diese Welt neu und verwirrend. Ein Weideumtrieb der besonderen Art beschäftigt den sonst so ruhigen Schäfer Stephan Hamann Die Heidschnucken müssen auf eine neue Weide. Die Tiere sind blitzschnell und flink. Die Lämmer dürfen den Anschluss nicht verlieren. Ob der Umzug so glatt läuft, wie Stephan sich das wünscht?

Staffel 3 / Folge 4
Sendedaten
Dienstag, 03. Juli,
17:30 bis 18:25

In Sulz warten Markus und Stefan Steinwand auf die Tierärztin. Welche Wasserbüffelkuh ist trächtig und welche nicht? Die Ultraschalluntersuchung wird verraten, wie fleissig Zuchtbulle Paul war. Besuch bei Wilhelm Heerdes: Michaela Molzahn und Ehemann Klaus Stahlberg vom Camelidenhof sind zu Gast. Statt Alpaka nun mal Wasserbüffel. Kann Wilhelm, der Wasserbüffel-Flüsterer, die beiden für seine Lieblinge begeistern? Sicherlich begeistert ist Familie Mölders aus Barlo an der niederländischen Grenze. Vor gut zehn Jahren haben Silvia und Martin mit der Zucht begonnen. Jetzt plant das Paar einen eigenen Hofladen. Die Käsemanufaktur läuft bereits auf Hochtouren. Allerdings fehlt noch die Baugenehmigung.

Staffel 3 / Folge 5
Sendedaten
Dienstag, 03. Juli,
18:25 bis 19:15

Büffelflüsterer Wilhelm Heerdes muss sich von seinen Tieren verabschieden. Zumindest für ein paar Tage. Denn seine dritte Hüft-OP steht unmittelbar bevor. Ehe er seinen Krankenhausbesuch antreten kann, muss Wilhelm noch seine geliebten Tiere versorgen. Bei Familie Mölders muss auch ein Mann gehen. Nämlich Bulle Samo. Der soll die Büffelkühe anderer Halter über den Sommer beglücken. Und die Zuschauer lernen eine neue Büffelfamilie kennen: Ralf Demmerle, seine Frau Christina Peters und Tochter Elena. Sie leben auf dem NaturErlebnisHof Hausen in Thüringen. Auch hier geht einer: nämlich Büffelbulle Atze. Er ist ein Flaschenkind und trifft heute nach langer Zeit seinesgleichen auf der Weide wieder. Während der Stallperiode stand er mit Fleckvieh zusammen. Ob das funktioniert?

Staffel 3 / Folge 6
Sendedaten
Dienstag, 03. Juli,
19:15 bis 20:15

Ralf Demmerle schickt seine Herden auf eine neue Weide. Viel Arbeit! Denn Ralf und seine weiblicher Fan-Kreis müssen erst einmal eine Brücke bauen. Auch auf dem Hof von Wilhelm Heerdes ist ein Weidenwechsel geplant. Der Landwirt ist frisch operiert, gereizt und etwas nörgelig. Am liebsten wollen ihn seine beiden Kinder nicht dabei haben. Unter Papas misstrauischen Augen geben Franziska und Florian ihr Bestes. Ob das reicht? Und in der Käserei von Familie Steinwand wird, ganz neu, Büffel-Camembert produziert. Alle sind gespannt, wie er schmecken wird.

Staffel 3 / Folge 7
Sendedaten
Mittwoch, 04. Juli,
17:30 bis 18:20

Früher sind Markus und Tatjana Steinwand gemeinsam auf die Märkte gefahren, um ihren Büffelmozzarella und Camembert zu verkaufen. Wegen der Kinder ist das nicht mehr möglich. Nun begleitet Stefan seinen Bruder Markus. Männer allein auf dem Markt - ob das gut geht? Auch auf dem Hof von Wilhelm Heerdes muss sich jemand allein behaupten. Der Hofherr ist in Kur und Tochter Franziska muss den Laden schmeissen. Die 18-Jährige ist allein mit 30 Wasserbüffeln. Und ausgerechnet heute müssen die Tiere auf eine andere Weide getrieben werden. Familie Mölders will aus Kälbchen Franz einen Reitbüffel machen. Unterstützung kommt von Hündin Elsa - die dressiert Fränzchen allerdings auf ihre recht dynamische Weise.

Staffel 3 / Folge 8
Sendedaten
Mittwoch, 04. Juli,
18:20 bis 19:15

Büffelbingo in Sulz-Dürenmettsetten. Auf dem Hof der Familie Steinwand können die Kühe eben mehr als nur Kälber gebären, Milch geben und Weiden aufräumen. Büffelkuh Moni ist schon fast „Profi“ in diesem Spiel. Wer gewinnt? Naturerlebnisse in Hausen. Auf dem Hof von Ralf Demmerle und seine Frau Christina kommen Kinder der „Grundschule am Steigerwald“ an. Erlebnispädagogik mit Wasserbüffeln bedeutet Streichelkontakt mit den sanften Riesen. Wie werden die Kinder den Tieren begegnen? Schäfergattin, Selbstversorgerin und Lehrerin Heidi ist ein All-Round-Genie. Zwischen Schnuckenumtrieb und Abendessen kümmert sie sich auch noch um Busch- und Stangenbohnen aus dem Selbstversorgergarten. Jetzt muss für den kommenden Winter geerntet und eingemacht werden. Traditionell, ganz nach Omas Rezept. Und was macht eigentlich Ehemann Stefan?

Staffel 3 / Folge 9
Sendedaten
Mittwoch, 04. Juli,
19:15 bis 20:15

In der Schäferei von Stephan Hamann geht es haarig zu. Seine Heidschnucken müssen geschoren werden. Dieses Mal ist das Knochenarbeit – der Scherer kommt ohne Gehilfen. Stephan und Heidi müssen also ordentlich mit anpacken. Wenn sie sich da mal nicht in die Wolle kriegen. Auf dem Biogut von Henning Bauck gibt es immer viel zu tun: Über 40 seltene Nutztierrassen müssen versorgt werden – und das rund um die Uhr. Grosse Besonderheit: eine Herde Albinobüffel. Laut Henning ist er der Einzige in Deutschland, der weisse Wasserbüffel hält. Heute gibt’s eine Suhle für die sanften Riesen. Grosser Badespass auf dem Biogut – auch für die Albino-Büffel. Und ein neuer Bulle soll heute auf dem Gut eintrudeln. Doch dann kommt alles anders. Familie Mölders träumt schon seit vielen Jahren von ihrem eigenen Hofladen und davon, den ersten Mozzarella herzustellen. Heute kommt ein Käser aus Holland und holt die Wasserbüffel-Milch ab, um daraus den ersten Mozzarella herzustellen. 

Staffel 3 / Folge 10
Sendedaten
Donnerstag, 05. Juli,
17:25 bis 18:15

Büffelbauer Wilhelm Heerdes kommt endlich aus seiner Kur zurück. Entspannt ist er zwar, aber trotzdem steht für ihn fest: In seinem Leben muss sich etwas ändern. Wild geht’s bei Henning Bauck zu. Dort ist heute Nutztiersafari. Teilnehmer und Besucher können viel sehen und erleben: 40 verschiedene Rassen bietet der Hof. Gut, dass die Wasserbüffel Ruhe in das turbulente Treiben bringen. Junge Besucher gibt’s bei Demmerles in Thüringen. Zwei Schulklassen sind angekommen und dürfen beim Weideumtrieb zuschauen. Ob alles gut geht?

Staffel 3 / Folge 11
Sendedaten
Donnerstag, 05. Juli,
18:15 bis 19:10

Nach elf Monaten Bauzeit, viel Schweiss und zahlreichen Überstunden ist es bei Familie Steinwand aus Sulz-Dürrenmettstetten endlich soweit: Der neue Stall für die Wasserbüffel ist fertig. Heute sollen die nunmehr 70 Tiere umziehen. Markus und Stefan sind mächtig aufgeregt. Lassen sich die Kühe, Kälber und Bullen ohne weiteres in ihr neues Domizil bugsieren? Und: Werden sich die sensiblen Damen nach so einem aufregenden Tag in der neuen Melkanlage melken lassen? Bei Familie Mölders im Münsterland klappt es mittlerweile schon recht gut, den Wasserbüffelkühen das „weisse Gold“ für die Mozzarella-Produktion abzumelken. Silvia und Martin wollen einen befreundeten Wasserbüffelbauern in Holland besuchen, der den begehrten Käse selbst herstellt. Bei ihrem Trip in die Niederlande verliebt sich Martin in ein paar süsse Wasserbüffelkühe. Kaufen oder nicht kaufen – das ist hier die Frage. Bei den Hamanns steht eine Liefertour auf dem Programm. Heute besuchen sie Stephans alten Hippie-Freund Harald Hasse vom Restaurant WildLand. Die beiden kennen sich schon seit Jahren, und wenn Stephan dort liefert, endet das auch schon mal in einer gemeinsamen Koch-Session. Grund genug für die kochbegeisterte Heidi, ihren Mann zu begleiten.

Staffel 3 / Folge 12
Sendedaten
Donnerstag, 05. Juli,
19:10 bis 20:10

Vor vier Monaten hat Martin Mölders seinen Wasserbüffelbullen Samo an Bauer Flothmann ausgeliehen. Über die Sommermonate hat Samo in Wedringen eine schöne Zeit verbracht und Familie Flothmanns Wasserbüffelkühe beglückt. Die Zeit ist nun vorbei, und Martin holt seinen Bullen ab. Weil Samo gute Arbeit geleistet hat, darf er gleich weiter ins nächste Wasserbüffelparadies. Die Dingdener Heide, ein riesiges, sumpfiges Areal mit wunderbaren Wasserbüffelkühen wartet auf ihn. Auf dem Hof von Henning Bauck geht es hoch her – das grosse Hoffest findet statt. Unzählige Besucher wollen die vielen Tiere sehen und Bauernidylle schnuppern. Die Baucks sind um jede Hilfe dankbar. Auch Franziska Heerdes packt mit an. Sie kellnert, wie so oft auf Hennings Festen.

Staffel 3 / Folge 13
Sendedaten
Freitag, 06. Juli,
17:30 bis 18:20

Dass man auf zwei Hochzeiten nicht gleichzeitig tanzen kann, ist Familie Mölders aus Barlo eigentlich klar. Vor Wochen hat Silvia den Büffelhof nebst den Wasserbüffel-Damen Stella und Lina zum Tag der Landwirtschaft angemeldet. Doch ausgerechnet an diesem Tag feiert das Heimatdorf Schützenfest. Klar, dass Martin als engagiertes Mitglied im Schützenverein „Verpflichtungen“ hat. Wer aber bitte melkt die Kühe daheim? Stephan Hamann und Heidi Kowalski lieben ihre Scholle. Und sie lieben Ausflüge in die grosse Stadt. Heute besuchen sie den Fernsehkoch Tarik Rose in seinem Restaurant in Hamburg. Stephan schlägt damit zwei Fliegen mit einer Klappe: Er will den Starkoch als Kunden gewinnen und mit seiner Heidi ein köstliches Abendessen zelebrieren.

Staffel 3 / Folge 14
Sendedaten
Freitag, 06. Juli,
18:20 bis 19:15

Wasserbüffel sind neugierig, ruhig und eigensinnig – Tiere mit starkem Charakter. Immer mehr Menschen haben sich von den sanften Riesen begeistern lassen und züchten sie in kleinen und grossen Herden. Wilhelm Heerdes und seine Kollegen aus der Wasserbüffel-Clique haben sich auf die eigenwilligen Tiere spezialisiert. Mit viel Engagement und Liebe führen sie ihre Höfe. Trotzdem müssen sie hoch effizient arbeiten, denn die Landwirte leben von ihrer Arbeit auf dem Hof. Egal, ob es sich um Wasserbüffel oder Heidschnucken dreht, hoch her geht es auf allen Höfen. Kälberstress und verlorene Lämmer gehören genauso dazu wie hektische Weideumtriebe und turbulente Markttage. Die Menschen auf diesen Höfen lieben ihr Leben und möchten mit niemandem tauschen, trotz der oftmals harten Arbeit.

Staffel 3 / Folge 15
Sendedaten
Freitag, 06. Juli,
19:15 bis 20:15

Ein turbulentes Büffeljahr neigt sich dem Ende. Die kalte und dunkle Jahreszeit steht vor der Tür. Die Arbeit wird trotzdem nicht weniger. Bis der Traum vom eigenen Hofladen endlich wahr wird, baut Familie Mölders aus Barlo einen provisorischen Mini-Hofladen. Hier sollen bald Kunden auf Vertrauensbasis Eier und Käse kaufen können. Der Bau: ein Wettstreit zwischen Jungs und Mädels. Den Männern unterläuft allerdings ein fataler Fehler. Ob das Häuschen am Ende steht? Bei den Brüdern Steinwand in Sulz-Dürrenmettstetten geht es entspannter zu. Markus hat schon wieder eine neue Idee, wie er seine Büffel vermarkten kann. Sein Bekannter Thomas stellt Seife aus Ziegenmilch her. Ob das auch mit Büffelmilch möglich ist? Ein ökologisches Produkt, dessen Herstellungsprozess Genauigkeit verlangt – wird es gelingen? Büffelliebhaber Wilhelm Heerdes hält seine Büffel nicht zur Milchproduktion, sondern zur Zucht und zum Verkauf. Niemand weiss so viel über die zutraulichen Tiere und ihre Zuchtlinien wie er. Deswegen hat sich Familie Pranke an ihn gewandt. Die Prankes wollen ihre erste Büffelherde aufbauen und brauchen Tiere und vor allen Dingen den Rat des Büffelexperten. Wilhelm ist froh, wenn er einige Tiere verkaufen kann, sonst wird es ganz schön eng im Stall. (

Staffel 4 / Folge 1
Sendedaten
Samstag, 07. Juli,
17:30 bis 18:25

Im Winter auf der faulen Haut liegen, das gibt es bei den Büffelbauern nicht. Wilhelm Heerdes macht einen Ausflug zur Grünen Woche nach Berlin. Mit dabei Tochter Franziska, Yak-Mix Barney und ein junger Büffelbulle. Für Barney ist der Transporter eine Zumutung – er zickt. Wie wird das erst auf der Tierausstellung? Berlin ist voll mit streichelwütigen Büffelfans. Auch Stephan Hamann macht einen Ausflug – mit Ehefrau Heidi und Hündin Lara. Den Schäfer zieht es nach Süddeutschland. Dort steht Zuwachs für die Schafsfamilie: Rund 60 Schnuckenlämmer wollen die beiden mit nach Hause nehmen. Auf dem Büffelhof Kragemann ist Familie Mölders für den Winter bereit. Martins Wasserbüffeldamen dürfen mit ihrem Bullen Heinrich noch ein letztes Mal auf die Weide. Wenn es dann richtig kalt wird, bleiben die Tiere im warmen Stall – hoffentlich nicht zu lange!

Staffel 4 / Folge 2
Sendedaten
Samstag, 07. Juli,
18:25 bis 19:15

Winter auf der Farm von Henning Bauck. Viel Arbeit wartet. Rund 60 verschiedene Tierarten müssen durch die kalte Jahreszeit gebracht werden. Henning organisiert mit seinen Angestellten die so genannten Winterweiden. Unterstände, die vor Kälte und Schnee schützen, müssen gebaut werden. Trockene Futter- und Wasserstellen müssen gefunden werden. Werden die Zwergzebus diese Änderungen auf ihrer Weide auch akzeptieren? Sabine Bauck kümmert sich um die Kleintiere auf dem Hof. Hühner, Enten, Emus, Kängurus und Lamas tummeln sich dort. Auf dem Hof von Wilhelm Heerdes dürfen die Wasserbüffel noch auf der Weide bleiben – er will ihnen die Enge im Winterstall so lange wie möglich ersparen. Bei Demmerles steht der letztes Weidumtrieb bevor. Noch einmal kommen Büffel und Rinder auf eine neue Weide – dann müssen auch sie ins Winterquartier.

Staffel 4 / Folge 3
Sendedaten
Samstag, 07. Juli,
19:15 bis 20:15

Familie Demmerle im thüringischen Hausen rechnet mit einem heftigen Muskelkater für alle Zweibeiner, denn: Heute kommt der Klauenschneider und verpasst allen Wasserbüffeln eine „Maniküre“. Ob die störrischen Tiere diese wichtige Massnahme ohne Widerstand über sich ergehen lassen werden? Die Steinwands in Dürrenmettstetten bekommen Besuch aus einer ganz anderen Welt: Food-Fotograf Peter Hillert und Eventkoch Michael Gross haben den Mozzarella der schwäbischen Bauern für sich entdeckt. Sie entwickeln zusammen ein Kochbuch mit regionalen Spezialitäten, unter anderem mit Steinwands kulinarischen Leckereien. Haute Cuisine meets Büffelbauer – ein exklusives Fotoshooting in Tatjanas kleinem Hofladen. Weil die Wildschweine im Landkreis Uelzen kräftig gewütet haben, muss Biobauer Henning Bauck 300 Angusrinder dazu bewegen, die Weide zu wechseln. Die alte Weide ist nämlich von den wilden Tieren abgefressen worden. Und ausgerechnet Wildschweine will Bauck nun auch für seinen Streichelzoo kaufen. Dafür ist dem tierverrückten Landwirt kein Weg zu weit.

Staffel 4 / Folge 4
Sendedaten
Sonntag, 08. Juli,
17:30 bis 18:25

Auf dem Büffelhof Kragemann der Familie Mölders geht es hoch her. Hofhündin Elsa ist Mama geworden. Gleich zehn süsse Welpen wuseln durch das ganze Haus. So viel Spass die Kleinen machen, so viel Arbeit und Durcheinander bringen sie auch. Wie behält man da den Überblick? Auch bei Familie Heerdes im niedersächsischen Masel gibt es Zuwachs. Sohn Florian Heerdes bekam von seiner Familie ein Aberdeenrind geschenkt. Färse Resi ist auf dem Büffelhof eine kleine Sensation. Handzahm ist sie zwar noch nicht, aber der junge Landwirt übt fleissig mit Resi und Roter Bete. Bioschäfer Stephan Hamann und seine Frau Heidi Kowalski heizen mit Holz. Jetzt brauchen sie Nachschub für ihren Wintervorrat. Wie gut, dass gerade vier Erlen auf ihrem Grundstück gefällt werden müssen. Als der Holzfäller kommt, stürmt und regnet es. Nicht ungefährlich für die Arbeiter, weiss die Försterstochter Heidi.

Staffel 4 / Folge 5
Sendedaten
Sonntag, 08. Juli,
18:25 bis 19:20

Elsa, der Lieblings- und ersten Büffelkuh von Wilhelm Heerdes, geht es nicht gut. Sie frisst kaum und hat stark abgenommen. Eigentlich ist ein Bauer wie Wilhelm wenig sentimental. Doch um Elsa, die Miss Germany unter den Büffeldamen, machte er sich wirklich Sorgen. Die 23-jährige Büffelkuh, die bereits 16 Mal Nachwuchs geboren hat, muss in die Klinik. Wird sich die betagte Büffeldame wieder erholen? Henning Bauck, der Hans-Dampf unter den Tierhaltern, besucht den Zoo Halle. Auch dieser Ausflug bleibt nicht ohne Folgen. Seine Mitbringsel: vier neue Lamas, zwei Zebu-Kälber und eine Riesenschildkröte. Wo wird sie einen Platz finden? Kaum taut der Schnee, muss auf dem Büffelhof Kragemann bei Martin Mölders die ganze Familie anpacken. Auch mit dem Welpengewusel ist es bald vorbei. Die Kleinen werden nach und nach von ihren neuen Besitzer abgeholt. Thomas Andresen und seine Frau Christine kommen extra aus dem Kreis Schleswig-Flensburg im hohen Norden angereist.

Staffel 4 / Folge 6
Sendedaten
Montag, 09. Juli,
17:30 bis 18:25

Lange hat’s gedauert. Doch nun sind Martin und Silvia endlich auf Reisen. Der „Erholungsurlaub“ führt jedoch weder nach Italien noch nach Mallorca. Es geht ins schwäbische Dürrenmettstetten. Martins grosser Wunsch geht somit endlich in Erfüllung: ein Besuch bei Familie Steinwand. Erholungsurlaub? Fehlanzeige! Die Mölders wollen kräftig mit anpacken. Bauer Markus freut’s, denn er kann zurzeit jede helfende Hand gebrauchen. Silvia versucht sich als Käserin, und Martin ist ganz vernarrt in einen kleinen Bullen, der auf dem Hof Kragemann vielleicht einmal die Nachfolge von Zuchtbulle Heinrich antreten könnte. Auf dem Heerdeshof steht ein Kraftakt auf dem Programm. Wilhelm Heerdes verkauft heute Büffel – gleich zwölf Stück an der Zahl. Der Kunde, Andre Harder, war so überzeugt, dass er gleich im ganz grossen Stil zugeschlagen hat. Aber jetzt, da der Tag der Abreise für die Tiere gekommen ist, ist Heerdes doch ganz schön geknickt. Für die zwölf Büffel bricht ein neuer Lebensabschnitt an. Umzug an die Ostsee. Neue Herdenmitglieder, frische Seeluft und ein Landschaftsschutzgebiet warten auf die Tiere aus der Truppe von Wilhelm Heerdes.

Staffel 4 / Folge 7
Sendedaten
Montag, 09. Juli,
18:25 bis 19:20

Auf der Schwäbischen Alb ist Deutschlands grösste Büffel-Herde zu Hause. Die 300 Tiere sind der ganze Stolz von Büffel-“Cowboy“ Willi Wolf. Albbüffel taufte er sie – auch wenn’s ganz normale Wasserbüffel sind. Die dürfen heute raus in den Schnee – frische Winterluft tanken. Nach den langen Stallwochen ist die unbändige Action im Winterwunderland der Schwäbischen Alb programmiert. Auch in der Lüneburger Heide hat es geschneit. Trotz frostiger Temperaturen gibt es Nachwuchs auf dem Bauck-Hof und jede Menge Arbeit für Manuela, Hennings Assistentin. Denn auch dieses Jahr sind wieder Flaschenkinder dabei: ein Lämmchen und Angus-Kalb Joey. Zum Glück wurde Esel-Kind Benjamin von seiner Mama angenommen. Die Tier-Babys Benjamin und Joey erleben zum ersten Mal Schnee. Auf Hof Kragemann von Martin und Silvia Mölders holt Familie Andresen ihren kuscheligen Familienzuwachs ab. Welpe Wilma zieht um, in den hohen Norden nach Sillerup in Schleswig-Holstein. Christine und Thomas Andresen können es kaum erwarten ihren tapsigen Berner Sennenhund mitzunehmen. Auch wenn’s sein muss: Mit schwerem Herzen nehmen Silvia und Martin Mölders Abschied. Und planen bereits das nächste Projekt. Das Wahrzeichen vom Hof Kragemann, die schwarz-bunte „Wetter-Kuh“, wird zum Wasserbüffel „umoperiert“. Ob das klappt?

Staffel 4 / Folge 8
Sendedaten
Montag, 09. Juli,
19:20 bis 20:15

Grosse Augen, weiches Fell, zutraulich und zuckersüss. So sind die Tierbabys im Büffelland. Man kann sich an ihnen nicht sattsehen. In Eilte kümmert sich Praktikantin Sabine liebevoll um den kleinen Büffel Caruso. Das Kalb will nicht aus der Flasche trinken. Und: Nachtschicht für Tino Bullmann. Im Büffelstall liegt eine Kuh in den Wehen. Vor gut zwölf Jahren kaufte der Landwirt seine ersten drei asiatischen Büffelkühe. Mit Geduld und Hartnäckigkeit gelang ihm eine kleine Sensation: Die Tiere liessen sich von ihm melken. Mittlerweile zählt seine Herde über 40 Büffel. Die Milch fliesst, und die Hof-Käserei blüht. Auch Familie Mölders aus Barlo ist um ein Familienmitglied reicher. Ein Ferkelchen hält Silvia und Martin mächtig auf Trab: Sie müssen die Kleine mit Büffelmilch aufziehen. Es ist Lämmerzeit, und jeden Morgen entdeckt Schäfer Hamann neue Lämmer auf der Weide. Werden Stephan und seine Frau Heidi auch heute Heidschnucken-Babys.

Staffel 4 / Folge 9
Sendedaten
Dienstag, 10. Juli,
17:30 bis 18:25

Auf Hof Barslund in Sillerup ist immer etwas los. Diesmal tanzt Büffelkuh Nena beim Tierarzttermin aus der Reihe. Für Landwirt Thomas Andresen bedeutet dies: einen kühlen Kopf bewahren. Er, der nördlichste Wasserbüffelhalter Deutschlands, kann sich ein Leben ohne die sanften Riesen nicht mehr vorstellen. Selbst, wenn es stets turbulent zugeht. Zum Beispiel, wenn der Tierarzt Blutproben bei den Büffeln entnehmen soll. Thomas Andresens Urgrossvater kaufte 1911 den Hof Barslund in Sillerup, nahe der dänischen Grenze. Damals ahnte er nicht, dass hier vier Generationen später nicht nur Milchkühe, sondern auch Wasserbüffel zuhause sein würden. Im Jahr 2013 erwarb Thomas Andresen von Büffelhalter Martin Mölders seine ersten Wasserbüffel. Auch wenn „Barslund“ übersetzt „Ödland“ heisst – öde ist es hier für die Wasserbüffel und die Bauernfamilie bestimmt nicht.

Staffel 4 / Folge 10
Sendedaten
Dienstag, 10. Juli,
18:25 bis 19:20

Auf dem Büffelhof Kragemann ist Zuchtbulle Heinrich zum ersten Mal Vater geworden. Zucht ist wirtschaftlich wichtig, und Familie Mölders ist gespannt, wie sich das Kalb entwickeln wird. Als auf dem Büffelhof im Jahr 2004 die ersten Wasserbüffel einzogen, ahnten Silvia und Martin Mölders noch nicht, wie sehr sie sich in diese sanften Tieren verlieben würden. Besonders stolz sind sie nun auf die erste Tochter von Zuchtbulle Heinrich. Wenn alles gut geht, könnte der Lebenstraum der Mölders in den nächsten Monaten endlich wahr werden: die Eröffnung eines eigenen Hofladens. Der Weg dorthin gestaltet sich schwieriger als gedacht. Denn die Mölders verdienen ihren Lebensunterhalt als Angestellte und bewirtschaften den Hof als Nebenerwerb. So müssen einige Hürden genommen werden, um das Antragsverfahren voranzutreiben. Mit tatkräftiger Unterstützung der zuständigen Landwirtschaftskammer Borken und des Bauamtes Bochholt ist Familie Mölders fast am Ziel. Demnächst sollen 130 Hühner in einem umgebauten Bauwagen auf den Hof ziehen, damit die Kundschaft neben Büffelmozzarella auch Wieseneier kaufen kann. Die künstlerisch begabte Silvia hat die ganze Familie verpflichtet, dem neuen Hühnerdomizil einen lustigen Anstrich zu verpassen.

Staffel 4 / Folge 11
Sendedaten
Dienstag, 10. Juli,
19:20 bis 20:15

In Borken findet der „Tag der Landwirtschaft“ statt, und Silvia Mölders hat zugesagt. Aber Martin und der Rest der Familie werden am gleichen Tag in Barlo zum jährlichen Schützenfest erwartet. Zwei wichtige Termine an einem Tag. Da sind Hektik und Durcheinander jetzt schon programmiert. Ob alles so klappt, wie sich das Familie Mölders vorstellt? In Dürrenmettstetten besucht Hannah ihren Freund Stefan Steinwand. Ob der Tag nach seinen Vorstellungen verläuft? In Borken wollen die Mölders ihre Wasserbüffel präsentieren und als Bauern ihren Beitrag dazu leisten, das Vertrauen der Verbraucher in die Landwirtschaft wieder zu stärken. Das Stelldichein der westmünsterländischen Agrarbranche findet alle drei Jahre statt. Dieses Mal werden rund 500 Tiere präsentiert und über 40 Aussteller erwartet. In Barlo findet zeitgleich das alljährliche Schützenfest der Jungschützen statt – immerhin das Grossereignis des Jahres. Auch dort wollten sich die Mölders präsentieren. In Dürrenmettstetten kümmert sich vor allem Stefan Steinwand um die Wasserbüffel und den Stall. Heute hat der 24-Jährige das grosse Los gezogen: Freundin Hannah hat Urlaub und leistet ihrem Schatz Gesellschaft. Eigentlich will Stefan seiner Herzensdame mal zeigen, was er so alles „auf dem Kasten“ hat. Doch die Dinge laufen dann doch ganz anders als geplant.

Staffel 4 / Folge 12
Sendedaten
Mittwoch, 11. Juli,
17:30 bis 18:25

Isabelle Kordian ist Tierärztin und auf Wasserbüffel spezialisiert – sie ist eine gefragte Expertin. Heute besucht sie Hof Kragemann und den Heerdes Hof zum Check-up. Auch ihre Doktorarbeit hat Isabelle Kordian über die Wasserbüffel geschrieben. Viele Höfe hat sie damals besucht. Sowohl in der Zucht als auch in der Haltung gab es früher sehr viele Missverständnisse. Hat ihre Beratung daran etwas geändert? Sie hat es sich zur Pflicht gemacht, von Hof zu Hof zu reisen und die Züchter zu beraten. Ohne ihren Mann Manfred würde sie diesen Aufwand nicht schaffen. Manfred ist 35 Jahre älter als sie, steckt voller Energie und ist ein Organisationstalent. Für die Büffel-Züchter aber bleiben die beiden ein exotisches Paar. Denn Isabelle und Manni sind Wissenschaftler und keine Halter, sie haben keine eigenen Tiere. Beim Anblick der Wasserbüffel geraten sie gern in medizinisch-sentimentales Schwärmen. Da wird ein Besuch bei Wilhelm Heerdes und bei Familie Mölders spannend: Theorie trifft auf Praxis. Auf dem Hof Kragemann soll das Hofschild endlich einen Wasserbüffel zeigen. Umgestaltung mit Flex und Farbe – ob das was wird? Heidi Hamann vom Moorhof ist entsetzt. Ihr geliebter Mercedes muss repariert werden – die Werkstatt-Auskunft lässt das Schlimmste befürchten. Steht eine Fahrt zum Schrottplatz bevor?